13 Bands • 3. & 4. Mai 2019 • Bonn • Rheinaue

Kurz & Knapp:


PROGRAMM

Jetzt gibt´s nen Satz warme Ohren:
13 Bands und Solo-Künstler
am 3. & 4. Mai 2019, jeweils bis 24 Uhr! Mit dabei: The Slapstickers, Und Wieder Oktober, ANKA und viele weitere!

WAS KOSTET DER SPAß?

Das RheinImpuls Festival ist Umsonst & Draußen!
Dank der großzügigen Unterstützung der Deutschen Post DHL Group und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg kosten dich zwei Tage Musik vom Feinsten exakt 0,00€!

WO GEHT´S LANG?

Mit der Deutschen Bahn bis zum Bonner HBF und von dort mit der Stadtbahn Linie 66 Richtung Bad Honnef bis zur Haltestelle "Rheinaue".
Nach rechts drehen, du bist da!

VERANSTALTER

Das RheinImpuls Festival wird im Rahmen von Rhein in Flammen von der Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) veranstaltet.

Was gibt´s Neues?


Jetzt als Helfer anmelden!

Werde Teil der RheinImpuls-Crew und unterstütze uns in den verschiedensten Bereichen des Festival, lerne interessante Leute kennen und sammle einen Riesen-Haufen spannender Erfahrung!


Alle wichtigen Infos in unserem zentralen Crew-Bereich anmelden: crew.forisk-entertainment.de
Dort kannst du dich auch direkt als Crew-Mitglied bewerben!


Folge dem RheinImpuls Festival bei Facebook!
Brandaktuelle Neuigkeiten, Bandvorstellungen und wichtige Hinweise findest du immer auf unserer Facebook-Seite:
www.facebook.com/RheinImpuls
Dort findest du auch die offizielle RheinImpuls-Facebookveranstaltung.

Das komplette RheinImpuls-Line Up:


Freitag, 03. Mai 2019
  • 17:00 Uhr Sinuz

    Progressive Rap // Stagetime: 17:00 - 17:40 // Sinuz bei Facebook

    Traurig, wütend und manchmal etwas zu ehrlich. Sinuz rennt mit warmen Melodien zu knackigen Drums gegen die Melancholie und den Stillstand an. Immer wieder! Was vor fünf Jahren in einem wüsten Proberaum als straightre Boom Rap begann, mauserte sich über die Jahre zu einer sechsköpfigen Band mit Ambitionen. Eine Mischung aus progressiver, analoger Soundästhetik und atmosphärischen Synthies lockt sowohl Musiker als auch Hip Hop-Liebhaber aus der Reserve. Auf Platte überzeugend - live der Wahnsinn! Und das war gerade erst der Anfang...



  • 18:00 Uhr ELIA

    Alternative-Rock & Rap // Stagetime: 18:00 - 18:40 // ELIA bei Facebook

    ELIA trauen sich auch 2019 noch an das wohlbekannte „Indie mit Rap“-Ding – und damit liegen sie goldrichtig: Denn statt gefühlt Hundertern anderen in längst ausgetretenen Pfaden á la Kraftklub hinterher zu trotten geben ELIA ordentlich Gas, bringen Musik und Text mit Tiefgang, Indie-Rap-Crossover jenseits des Klischees. Mal mit heftigem Pathos, mal mit Casperesker Stimmung zwischen Wut, Trauer und Enttäuschung, mal mit unglaublich viel Bock auf morgen.



  • 19:00 Uhr Bazouka Groove Club

    Alternative Rock & Rap // Stagetime: 19:00 - 19:55 // Bazouka Groove Club bei Facebook

    "Wer ohne Kratzer unten ankommt, hat nichts zu erzählen!"
    Mit diesem Motto toben Bazouka Groove Club endlich wieder über die Bühnen des Landes.
    Inspiriert von sphärischen Post-Rock-Klängen und dicken Mittelfngern a la Rage Against the machine rüttelt der deutsche Rap-Rock aus Marburg harsch an den Stäben unseres goldenen Käfigs.
    Wir haben keine Zeit mehr uns Zeit zu nehmen, wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. Und wenn wir nicht mehr in uns gehen konnen, gehen wir eben raus! Alles mitnehmen. Vor allem
    uns selbst.
    "Ich hab's ja nicht so mit dem Gefühlsscheiß, aber ihr drückt das einem einfach den Rachen
    runter."

    Ihre Show zeigt, wie der Club die Dinge sieht: mal schon, mal hässlich, aber immer roh und ungefragt voll in die Fresse. Seit Ende 2018 sogar zusammengepresst zu ihrem Debüt-Album "Tapetenwechsel".
    Das bunte Inferno schaut man sich am besten selbst aus nächster Nähe an.




  • 20:35 Uhr Roskapankki

    Ska-Punk // Stagetime: 20:35 - 21:35 // Roskapankki bei Facebook

    Roska.. WER?
    ROSKAPANKKI!

    Ah, … und das bedeutet?
    Erlaubt ist, was Spaß macht. Oder Aussage hat. Am besten beides. Hauptsache, die Musik verpasst Dir einen gepflegten Kick in den Allerwertesten. Roskapankki spielt zum Tanze auf. Stillstehen verboten. Kulturell gebildet skandiert Roskapankki den Satz vom alten Schiller: "Von der Stirne heiß rinnen muss der Schweiß." Und ergänzt: "In Deine Kehle hier, rinnen muss das Bier".

    Und Ihr seid wer genau?
    Beim letzten Durchzählen waren wir sieben. Zweimal Gitarre, Schlagzeug und Bass, Trompete und Baritonsax und großartiger Gesang. Um genau zu sein sind wir: Alex, Jip, Oli, Flo, Nils, Anne und Julian aus der Bundeshauptstadt der Herzen Bonn.

    Und Ihr macht Was genau?
    Pfft. Nenn's wie Du willst. Skarockpunkkrachmitmelodie. Fest steht, sobald wir anfangen zusammenhängende Melodien auf unseren Instrumenten zu spielen, ist es wohl kaum möglich still stehen zu bleiben.
    Eine Mischung aus Ska, Punk, Rock, Reggea, Balkan Sounds und Humpa-Beats lädt jeden automatisch zum Tanzen ein.




  • 22:15 Uhr The Slapstickers

    Ska // Stagetime: 22:15 - 23:55 // The Slapstickers bei Facebook

    Es ist 20 Jahre her, dass der Fund eines Ska-Mixtapes auf dem Bürgersteig zur Gründung der Slapstickers führte. 1995 träumten neun Schüler davon, mit ihrem eigenen Ska-Sound unterwegs zu sein und zusammen die Bühnen unsicher zu machen. Heute sind Mixtapes ziemlich aus der Mode, doch der Traum der Slapstickers lebt weiter – und geht weiter: Hunderte Konzerte und zahlreiche Alben später heißt das Motto der neun Musiker weiterhin "Addicted to the road".
    Dieses Feeling fängt die Band auch auf ihrem gleichnamigen, brandneuen Album ein: Für drei Wochen wurde ein ganzes Haus als Studio gemietet. Hier wurde zusammen eingespielt, diskutiert und einfach Zeit verbracht. Mit neuem Produzenten, neuen Wegen beim Songwriting, starken Texten und mehr Gitarren im Gesamtsound zeigt die Band, wie moderner Ska klingen kann:
    Mehrstimmiger Gesang, melodiöse Bläser und eine vielseitige Rhythmus-Section aus Hammond-Orgel, zwei Gitarren, Bass und Drums ergeben einen Sound, mit dem die Band sich auch auf jedem Reggae- und Alternative-Festival sehen lassen kann.


Samstag, 04. Mai 2019
  • 15:00 Uhr Waveland Gang

    Akustik-Rock // Stagetime: 15:00 - 15:40 // Waveland Gang bei Facebook

    Wenn Folk, Punkrock, Klassik und eine Prise Ska sich begegnen... das Ganze dann noch unplugged mit echten Holzinstrumenten gespielt wird - dann nenn die Waveland Gang das Akustik-Rock. Doch seit dieser verdammt laute Schlagzeuger Mo am Start ist, mussten Anni, Timo und Sascha ordentlich nachrüsten... Bodentreter Ahoi! Jetzt kommt Schwung in die Bude! Aber entscheidet selbst - ist das noch Akustik?!


  • 16:00 Uhr James' Mum

    Rock, Pop // Stagetime: 16:00 - 16:40 // James' Mum bei Facebook

    James´ Mum gründete sich im August 2014 in Düsseldorf. Die beiden Schwestern Theresa Petsch (Vocals) und Katharina Petsch (Bass) schlossen sich mit Jan Schönfelder (Drums) und
    Sven Weiß (Gitarre) zusammen und spielen seitdem in dieser Besetzung. Ihre erste Single "Good Girl" wurde am 03.10.2017 veröffentlicht und erhielt durchweg positives Feedback. Aktuell arbeitet die Band an neuen Songs und spielt Konzerte und Contests in der Region.
    Um die Namensgebung der Band kursieren viele Gerüchte, sicher ist jedoch, dass ein wenig Alkohol und ein großer Einfluss der Band "Asking Alexandria", deren Drummer "James" heißt, im Spiel waren!
    James´ Mum spielte dieses Jahr auf dem RheinRock Open Air 2018 in Monheim seine bislang größte Show. Ein weiterer Erfolg ist das Erreichen des Westdeutschland-Finales beim Emergenza Bandcontest 2018.
    Auslandserfahrung sammelte die Band bereits im Nachbarland Luxemburg. Für Januar 2019 wurde James´ Mum bereits nach Paris, Frankreich eingeladen.
    Aktuell befindet sich James´ Mum für das erste Album im Studio, welches Ende des Jahres 2018
    erscheinen soll. James´ Mum ist mit seinem ersten Studioalbum bei "Kompass Musik" aus Dormagen unter Vertrag. Management und Booking werden derzeit von Stephan Pelzer (26) übernommen.
    Seit 2017 unterstützt Joanna Schart (19) die Band bei der Medienarbeit tatkräftig.



  • 17:00 Uhr Gin Red

    Funk, Soul // Stagetime: 17:00 - 17:40 // Gin Red bei Facebook

    Die Bonner Funk & Soul Band wurde bei NRW's größtem Bandcontest Toys2Masters im Finale 2018 zum Publikumssieger gekürt und macht sich so einen Namen in der Region. Dem Bassisten Kevin Staudt wurde im Zuge dessen der "Master of Bass" Titel verliehen. Zwei von insgesamt fünf Bandmitgliedern sind angehende Berufsmusiker; Niklas Müller (Saxophon) bei der
    Bundeswehr und Jakob Zenzen (Drums) am Jazz Department des Conservatorium Maastricht. Mit "Who I Am" erscheint nun ihre erste Single, mit der sie einen ersten Einblick in Ihre Musik gewähren lassen, um dann im kommenden Jahr richtig durchstarten zu können. Beim Songwriting konzentriere sich die Band auf ein hohes musikalisches Niveau und ebenfalls eingängige Melodien, so Niklas Müller, Saxophonist und Kopf der Band. Das Ziel sei einen besonderen Moment für das Publikum und sie selber auf der Bühne zu kreieren.
    Ein großer Meilenstein wird neben vielen anderen Konzerten wohl das diesjährige Rhein Impuls Festival werden, bei welchem GIN RED zu Gast sein wird.
    Von GIN RED wird 2019 noch einiges zu hören sein. Sie laufen gerade erst warm und freuen sich wieder auf der Bühne zu stehen!


  • 18:00 Uhr Friday And The Fool

    Pop, Funk, Soul, Indie // Stagetime: 18:00 - 18:45 // Friday And The Fool bei Facebook

    Friday And The Fool ist seit mehr als vier Jahren unterwegs. Immer unterwegs, um ihr Feuer mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen, beim Zuhören, Tanzen oder Feiern. Ständig erfinden sie sich neu; Anfang des Jahres bringen sie schon ihre zweite EP "Weltuntergang" (bionicrecords) heraus und dennoch befinden sie sich in einer scheinbar immerwährenden Selbstfindungsphase. Doch so langsam kommen die fünf ihrem Ziel näher und stecken diese Vielfalt und Nonkonformität in ihr eigenes, selbstbestimmtes Genre, in dem sie klassischen (Indie-)Pop und Rock auf abgefahrene Weise mit Funk und Soul mischen.
    Ihre Musik spiegelt diese Reise zu ihnen selbst perfekt wieder und wird zu einem wunderbaren, musikalischen "Roadmovie".

    So fügen sich die eigentlich total unterschiedlichen Stimmen der Sängerin und Saxophonistin Svenja Kupschus und die des Sängers und Keyboarders Anton Lenger an genau den richtigen Stellen zusammen und werden mit Gitarrist Jonathan Dangelmeyer, Erik Chudzik am Bass und Felix Große am Schlagzeug zu eben diesem Sound, der einem einfach nicht mehr aus dem Kopf geht.

    Und die Fools werden nicht müde, nicht mal im Ansatz: Ende des Jahres schreiben die Fünf immer weiter neue Songs und bringen einen dieser Songs, "Of Northern Girls", am 2. November direkt als Single heraus.
    Die Reise geht immer weiter, ihre Einstellung für nächstes Jahr ist klar: Spielen, spielen, spielen – je mehr passiert, desto besser. So einfach sind Friday and the Fool erst einmal nicht von ihren Plänen abzuhalten.


  • 19:05 Uhr Heldenviertel

    Deutsch-Rock-Pop // Stagetime: 19:05 - 19:50 // Heldenviertel bei Facebook

    Ein Stadtteil in Bonn, aus dem viele Freunde kommen, mit denen man so einiges auf die Beine gestellt und durchgemacht hat. So würden sie ihre Heimat beschreiben. Auch wenn sie inzwischen teilweise nicht mehr in diesem Viertel leben, erzählen die vier Freunde Rafael (Gesang, Gitarre), Julian (Schlagzeug, Gesang), Simon (Gitarre) und Jens (Bass) in ihren Liedern die erlebten Geschichten aus dem Heldenviertel und natürlich auch Geschichten von all den Helden die Ihnen begegnet sind.

    Der Deutsch Rock spricht einen dabei direkt an und setzt gerne hartnäckige Ohrwürmer in den Gehörgang. Lieder wie „Ich Tanze, Wie Ich Will“ bringen jeden Fuß aus der Ruhe.

    Heldenviertel entstand Anfang 2011 und bereits Ende desselben Jahres gab es die erste EP „HELDENVIERTEL“ zu hören. Kurz danach standen sie auch schon im Finale vom Lautstark Bandcontest und räumten beim Songwriter Wettbewerb Xpress Yourself 2012 den 3. Platz ab. Im Jahr 2013 spielten sie im Finale des Popmotor- und des SchoolJam Bandcontests auf der Frankfurter Musikmesse und waren dadurch unter den besten 8 Bands - deutschlandweit. Daraufhin kam es aufgrund ganzjähriger Auslandsaufenthalte gezwungenermaßen zu einer musikalischen Pause.

    Mit der Heimkehr der beiden Weltenbummler ist Heldenviertel seit Sommer 2014 wieder mit neuer Energie gestartet und veröffentlichten im August 2015 mit großem Stolz tatsächlich endlich ihr erstes Album „MITFAHRER DURCHS LAND“. Damit haben die Jungs so einiges vor und streben an, gemäß dem ersten Lied des Albums, das wovon sie träumen auch zu leben: Gemeinsam einige viele Bühnen zu rocken.



  • 20:30 Uhr ANKA

    Indie-Rock // Stagetime: 20:30 - 21:30 // ANKA bei Facebook

    ANKA ist eine vierköpfige Elektro-Rock Band aus dem Raum Neuwied. Ihr einzigartiger Stil vereint elektronische Komponenten wie Bass-Sequenzer und Synthesizer-Flächen mit rockigen Gitarren und deutschsprachigem Gesang. Seit 2017 ist die Band auf den Bühnen Deutschlands zu sehen und begeistert mit ihrer stimmungsvollen und durchdachten Live-Show das Publikum.


  • 22:10 Uhr Und Wieder Oktober

    Pop // Stagetime: 22:10 - 23:15 // Und Wieder Oktober bei Facebook

    Und wieder Oktober - das sind Songs, hin- und hergerissen zwischen Melancholie und Lebensfreude: eben Herbst für die Ohren. Akustische Gitarren, Klavier, Schlagzeug, Geigen und Cello gehören genauso dazu wie ein fragiler und doch kraftvoller Gesang, deutsche Texte und ein Händchen für ehrliche Worte. Was als Straßenmusik-Duo begann, ist mittlerweile zu einer Band herangewachsen, und hat doch nichts von seiner Authentizität der Anfangstage eingebüßt.



  • 23:45 Uhr Vinku

    Singer-Songwriter // Stagetime: 23:45 - 00:00 // Vinku bei Facebook

    ,,Vinku" - Dahinter steckt der 20-Jährige Vincent Kuhlen aus Wülfrath (NRW). Ein Künstler mit seiner Gitarre und einer LoopStation. Orientiert an Ed Sheeran und diversen deutschen Songwritern steht er für deutschsprachigen Pop, mit und ohne Sprechgesang (Rap).

    Seit August 2016 tritt er nun mit seinem Soloprogram auf.
    Seine Art des Auftritts ist noch selten und das zeichnet Ihn aus: Loopen heißt hier das Stichwort. Das bedeutet, sich über ein spezielles Aufzeichnungsgerät selbst auf der Bühne so aufzunehmen, das es klanglich mehr als nur eine Gitarre und eine Stimme darstellt. Mal so und auch nur mit Gitarre…mittlerweile füllt er mit eigenen Kompositionen und wenigen Coversongs nunmehr ein Programm von ca. 120 Minuten.
    Sein nächstes Ziel ist die Veröffentlichung seiner EP ,,Hier bin Ich!" im April diesen Jahres.

    Thematisch bewegen sich seine Texte mitten im Leben. Das, was Jugendlichen bedingt durch Schule, Ausbildung, Liebe, Freundschaft und Erfolgsdruck durch den Kopf geht verarbeitet er in seinen Songs. Frei nach dem Motto: ,,Jeder beschäftigt sich mal damit, warum dann nicht die Gedanken miteinander teilen." ist es sein Ziel, durch seine Musik zu verbinden und so eine Brücke zwischen den Menschen zu bauen.

    Zu betonen ist an dieser Stelle noch, dass alles live gespielt wird und KEINE Aufnahmen mitgebracht werden.



So kommst du hin:


Das RheinImpuls Festival findet in der Bonner Rheinaue statt, direkt an der Haltestelle "Rheinaue" der Stadtbahnline 66.
Schon allein deshalb ist es natürlich ziemlich clever, mit dem ÖPNV anzureisen!
Ab Bonn HBF einfach die Linie 66 von Gleis 2 (tief) nehmen, ca. 10 bis 15 Minuten mit netten Menschen Bahn fahren, an der richtigen Haltestelle aussteigen, aus der Haltestelle rausgehen, nach rechts drehen - und du bist da!

Übrigens: Das RheinImpuls Festival findet im Rahmen des Landprogramms der Großveranstaltung Rhein in Flammen statt. Am Samstag, den 4. Mai werden deshalb bis zu 100.000 Besucher in der gesamten Bonner Rheinaue erwartet. Plant also genug Zeit für eure Anreise ein und nehmt wenn möglich die Bahn oder euer Rad!

Veranstalter:


Forisk Entertainment Logo Das RheinImpuls Festival ist ein Projekt von Forisk Entertainment.
Als junges Bonner Veranstalterteam ist es uns besonders wichtig, junge Musiker aus unserer Region zu fördern.
Deshalb schaffen wir mit dem RheinImpuls Festival eine weitere Möglichkeit für lokale Newcomer, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren.
Möglich gemacht wird das RheinImpuls Festival durch unsere Partner, die Deutsche Post DHL Group, dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg und Rhein in Flammen. Und nicht zuletzt natürlich auch durch den großartigen Einsatz unserer freiwilligen Helfer!
Green Juice Logo Außerdem veranstalten wir auch das Green Juice Festival!
Seit fast zwölf Jahren holen wir bundesweit bekannte Bands & regionale Newcomer auf unsere Bühne in Bonn-Beuel.
Dieses Jahr dabei: Royal Republic, OK Kid, Sondaschule, Swiss & Die Andern und viele mehr!
Tickets gibt es in unserem Onlineshop und bei bonnticket.de sowie an allen bekannten VVK-Stellen bundesweit!
Schaut auch mal auf green-juice.de und der Green Juice-Facebookseite vorbei - alles laut, bunt und spannend da!

Helfer werden!

Werde Teil der RheinImpuls-Crew und unterstütze uns in den verschiedensten Bereichen des Festival, lerne interessante Leute kennen und sammle einen Riesen-Haufen spannender Erfahrung!

Alle wichtigen Infos dazu findest du hier:
crew.forisk-entertainment.de/
Dort kannst du dich auch direkt als Crew-Mitglied bewerben.


Wir freuen uns schon darauf, dich kennenzulernen!

Noch Fragen?
Kein Problem, wir helfen euch gerne weiter!

Allgemeine Anfragen bitte an:
info (at) rheinimpuls.de
Presse-Anfragen bitte an:
presse (at) rheinimpuls.de
Band-Bewerbungen bitte an:
booking (at) rheinimpuls.de


Das Kleingedruckte (extragroß):

Das Impressum & Haftungsausschlüsse findest du hier.

Und unsere Datenschutzerklärung findest du hier.

Kontakt: info (at) forisk-entertainment.de


Du bist ganz unten angekommen - und was jetzt?