14 Bands • 5. & 6. Mai 2017 • Bonn • Rheinaue

Kurz & Knapp:


PROGRAMM

Jetzt gibt´s nen Satz warme Ohren:
14 Bands und Solo-Künstler
am 5. & 6. Mai 2017, jeweils bis 24 Uhr! Mit dabei: Le Fly, Destination Anywhere, Neufundland, Flash Forward und viele weitere!

WAS KOSTET DER SPAß?

Das RheinImpuls Festival ist Umsonst & Draußen!
Dank der großzügigen Unterstützung der Deutschen Post DHL Group kosten dich zwei Tage Musik vom Feinsten exakt 0,00€!

WO GEHT´S LANG?

Mit der Deutschen Bahn bis zum Bonner HBF und von dort mit der Stadtbahn Linie 66 Richtung Bad Honnef bis zur Haltestelle "Rheinaue".
Nach rechts drehen, du bist da!

VERANSTALTER

Das RheinImpuls Festival wird im Rahmen von Rhein in Flammen von der Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt) veranstaltet.

Was gibt´s Neues?


Jetzt als Helfer anmelden!

Werde Teil der RheinImpuls-Crew und unterstütze uns in den verschiedensten Bereichen des Festival, lerne interessante Leute kenn und sammle einen Riesen-Haufen spannender Erfahrung!


Alle wichtigen Infos dazu findest du hier: Helfer-FAQs
Und hier kannst du dich direkt anmelden: crew.rheinimpuls.de


Folge dem RheinImpuls Festival bei Facebook!
Brandaktuelle Neuigkeiten, Bandvorstellungen und wichtige Hinweise findest du immer auf unserer Facebook-Seite:
www.facebook.com/RheinImpuls
Dort findest du auch die offizielle RheinImpuls-Facebookveranstaltung.

Das komplette RheinImpuls-Line Up:


Freitag, 05. Mai 2017
  • 16:00 Uhr The Saltshakers

    Indie-Rock // Stagetime: 16:00 - 16:40 // The Saltshakers bei Facebook

    Na wen haben wir denn da nettes als Opener aufgetan? Alternativ Rock, Hard Rock, Post Grunge und vor allem immer voll dabei! Das beschreibt die vier Bonner Jungs am besten. Es hat nicht lange gedauert, schon zwei Monaten nach ihrer Gründung standen die vier Bonner Jungs mit eigenen Programm auf der Bühne und kurz darauf im Finale NRW´s größten Bandcontests. Mit Schwung, Erfolg und viel Elan starteten sie den ersten Konzertsommer, der bis heute nicht enden mag.


  • 17:00 Uhr Chin Up

    Pop-Punk // Stagetime: 17:00 - 17:50 // Chin Up bei Facebook

    Man ist mit Mitte zwanzig noch lange nicht zu alt für Pop Punk á la Blink 182, Yellowcard oder Sum 41, sagten diese vier Bonner und rissen den Verstärker bis Anschlag auf. Chin Up haben das Pop Punk Rad nicht neu erfunden, weil das 1. nicht geht und 2. überhaupt nicht notwendig ist. Vielmehr absolvieren sie den Pop-Punk Klischee Triathlon, bestehend aus: Powerchords mit Dudelgitarre, Vans Sneakern und melancholischen Texten über Mädchen mit denen man damals Händchen gehalten hat.



  • 18:10 Uhr Landgang

    Alternative, Indie-Rock // Stagetime: 18:10 - 19:00 // Landgang bei Facebook

    In den Liedern der Band Landgang aus dem Bonner Umland dürften sich all diejenigen zuhause fühlen, deren musikalische Fühler sich über Indie, Punk und Emo erstrecken. All diejenigen, die genug haben von großen, pathetischen Gesten, sich aber immer noch heimlich das Ende von "Fight Club" in Dauerschleife anschauen. Das Scheitern ist ein zwanghafter Beigeschmack, das Weitermachen kein heroischer Akt sondern eine erschreckend unromantische Normalität. Das Ganze gepaart mit einer Eingängigkeit, die vermutlich nur mit dem verhassten Begriff der Popmusik erklärt werden kann.



  • 19:00 Uhr Flash Forward

    Alternative Rock // Stagetime: 19:20 - 20:10 // Flash Forward bei Facebook

    Nach knapp 200 Shows in fünf Jahren erschien Mitte März mit "Who We Are" das neue Album der Alternative Rocker FLASH FORWARD über Redfield Records. Während andere Bands ihre Alben nach sich benennen, um der Welt zu signalisieren, dass sie sich und ihren Sound gefunden haben, machen FLASH FORWARD diesen Umstand noch ein Stück weit deutlicher. 2016 präsentiert die Band ein Album von jungen, aber gereiften Musikern, deren Entwicklung beeindruckt, aber nie aus den falschen Gründen vonstatten gegangen ist. Für das Alternative-Rock-Quartett aus Wesel standen immer die Begriffe "Freundschaft", "Zusammenhalt" und natürlich "Spaß" im Vordergrund, trotzdem können FLASH FORWARD nach nur fünf Jahren ebenfalls auf eine amtliche Bilanz zurückblicken, die mit "Who We Are" nicht nur das bereits dritte Album beinhaltet, seit 2010 hat die Band außerdem unzählige Shows, darunter 2 Nightliner-Touren und Konzerte mit Acts wie Bosse, Hawthorne Heights, Emils Bulls, Heisskalt oder The Intersphere gespielt. Nach einem schönen Festival-Sommer 2016 mit Shows u.a. auf dem Eselrock, Green Juice Festival oder Bochum Total ging es für FLASH FORWARD im November 2016 auf "OUT OF CONTROL" Tour - und jetzt ab zum RheinImpuls!



  • 20:00 Uhr Destination Anywhere

    Ska-Punk // Stagetime: 20:50 - 21:50 // Destination Anywhere bei Facebook

    Was haben die Punkrocker von Destination Anywhere mit Annett Louisan und Tokio Hotel zu tun?! Die drückende Liveperformance mit Bläsersatz, bei der mit 110% ausgerastet wird, bis mindestens 85% der Festivalbesucher komplett mitgerissen sind und die anderen 35% mindestens mit dem Bein wippen obwohl sie Ska eigentlich komplett scheiße finden?! Wahrscheinlich nicht. Der Werdegang der Band, welche sich 2006 gründete und schon in den ersten zwei Bandjahren mit ihrem Debutalbum überregionale Bekanntheit erlangte, 2012 dann vor Ehrfurcht zitternd bei Rock am Ring Lemmy's Hand schüttelte und kurz darauf mit ihrem Wechsel zur deutschen Sprache Kritiker und Fans überzeugen konnte?! Auch nicht. Vielleicht die Überzeugung auch 2017 Vollgas geben zu wollen und von Freitag bis Sonntag die Welt ein kleines bisschen besser zu machen? Menschen strahlen lassen, die im Sonnenschein mit einem Bier auf der Festivalwiese sitzen und sich auf die obligatorische Skaband freuen, die dann nicht mal in überholten Klischees ertrinkt und das ska in Eskalation klein schreibt? Eher nicht. Destination Anywhere nehmen im selben Studio auf wie Annett Louisan und Tokio Hotel. Aber wen interessiert das schon?!


  • 21:30 Uhr Le Fly

    St. Pauli Tanzmusik // Stagetime: 22:30 - 23:45 // Le Fly bei Facebook

    LE FLY ist gelebter Individualismus von Typen, die von ihrer Gegensätzlichkeit angezogen werden und gemeinsam zu einem unschlagbaren Bunch werden. Dabei, so Robäng, "wollten wir nie etwas Bestimmtes machen, wir wollten einfach nur machen. Dass da am Ende dann so etwas Eigenständiges steht, hat niemand ernsthaft beabsichtigt." Inzwischen ist man durchaus stolz auf das Erreichte. "Es hat sich erwiesen, dass der Weg, alles selber in die Hand zu nehmen, genau der richtige ist – auch wenn wir noch lange nicht angekommen sind. Aber im Moment haben wir ein Level erreicht, wo alles total Sinn macht und wir uns ständig weiter nach vorne pushen", sagt Robäng. Die Aufbauarbeit ist gemacht, der Tisch gedeckt, man weiß inzwischen Bescheid: LE FLY sind Deutschlands aufrechte Kreuzzügler für die Momente, in denen Irrsinn, musikalischer Geschmack und grenzenloser Begeisterungswille einen gemeinsamen Nenner finden. Wo Spackentum und ernsthafte Ambition keine Gegensätze, sondern eine Einheit sind. Wo St. Pauli, der vielleicht schrägste Stadtteil einer internationalen Metropole, seinen schäumenden Soundtrack bekommt. Ihre Musik ist "ne gemischte Flyschplatte, Hauptsache es knallt", wie Rapper Schmiddlfinga erklärt. Was meint, dass bei ihnen Rap, Rock, Reggae , und vieles mehr aufeinander knallt. LE FLY sind: Sechs ausgebuffte und aufgeweckte Schräghänger mit der Neigung zum hyperaktiven Unterhaltungs-Extrem und dem norddeutschen Schalk im Augenwinkel, die das Gebot der Kiez-Religion verstanden haben: Leb' wie Du willst. Mach deinen Kram. Wir mögen dich trotzdem. Und die deshalb Musik machen, als ob alles auf dieser Welt nur einem Zweck folgt: auf möglichst natürliche Weise miteinander vermischt zu werden. Bei LE FLY wird fast alles selber gemacht. DIY als Lebenseinstellung und Gruppen-Credo. Hier entwickelt jeder seine eigene Perspektive und Lebenshaltung, hier schmiedet man sein Glück aus dem Stahl des Individualismus. "Es ist schön wenn man mit seinem eigenen Team aus Überzeugung, und weil man es kann, fast alles selber macht", sagen sie. Von der Grafik über das Drehen von Videos, dem Bezahlen des Studios und der ganzen Label- und Promotionarbeit für ihre selbst gegründete Plattenfirma ‚St. Pauli Tanzmusik'. Nach zwei Alben, der Live-DVD, sechs Headliner-Clubtouren, Support-Shows für Bands wie Pantéon Rococó, The Offspring und The Baseballs, und gefühlt endlosen und ausgiebigen Festival-Sommern kündigen LE FLY für 2017 ihr neues Album an.


Samstag, 06. Mai 2017
  • 15:00 Uhr Taubengang

    Indie-Rap-Rock // Stagetime: 15:00 - 15:40 // Taubengang bei Facebook

    Passt auf eure Fahrräder auf, die Taubengang ist in der Stadt! Die vier Bonner Amateurdilletanten gehen auch in diesem Jahr wieder auf große Klassenfahrt und bespielen jede Bühne, die nicht bei drei auf den Bäumen ist. Die Band vereint rotzige Gitarrenriffs mit energiegeladenem Deutschrap und bastelt daraus eine Musik, die - angetrieben von der Sehnsucht nach dem großen Abenteuer - ihren jugendlichen Leichtsinn mit dem Spaß am Leben und Peter Pans Angst (bloß nicht erwachsen werden) vereint. Sie zelebrieren ein Lebensgefühl, das zwischen einer geteilten Gyrospizza mit Hollandaise, einem Roadtrip im Kleinwagen und warmem Jägermeister bei Sonnenaufgang liegt. Aufgeputscht von Testosteron, Koffein und Rum- Cola ziehen die halbstarken Chaoten der Taubengang durch die Kneipen und Jugendclubs des Landes, auf der Suche nach Gleichgesinnten, die bereit sind mit ihnen zu feiern. Also wenn ihr neugierig seid, dann steigt ein und schnallt euch an: Denn die Gang ist jetzt hier und die Gang, die hat Bock!


  • 16:00 Uhr Blazing Waterloo

    Rock // Stagetime: 16:00 - 16:40 // Blazing Waterloo bei Facebook

    Wenn sich beim Hören von Plastik-Pop und weichgespülter Pseudo-Poetik vor Grausen die Nackenhaare aufstellen, dann bleiben nur wenige Optionen übrig: Entweder man befördert sein Radio ins Aquarium, oder man macht die Musik, die man mag, einfach selbst! Aus Liebe zu ihren Musikanlagen und inspiriert vom klassischen Rock entschieden sich vier Jungs aus Bonn für die zweite Möglichkeit und gründeten Blazing Waterloo. Live gibt die Band ihr letztes Hemd und lässt durch ihr abwechslungsreiches Programm garantiert keine Langeweile aufkommen. Hier treffen treibende Gitarrenriffs auf eingängige Refrains, die nicht wieder aus dem Kopf gehen wollen. Zwischen echte Rock-Bretter, die voll auf die Zwölf gehen, schiebt sich hin und wieder auch mal eine gemütliche Nummer. Dabei findet der bodenständige Groove stets seinen Weg ins Publikum und zwingt die Hörer zum Abrocken! Mit ihrem selbst produzierten Debut-Album und jeder Menge neuer Songs im Gepäck brennen Blazing Waterloo darauf, ihr aktuelles Programm auf die Bühnen zu bringen!


  • 17:00 Uhr Suburbian Rex

    Indie-Rock // Stagetime: 17:00 - 17:40 // Suburbian Rex bei Facebook

    Druckvoll, euphonisch, laut.
    Das beschreibt das Trio "Suburbian Rex" wohl am besten. Durch einen Misch-Masch aus verschiedensten Einflüssen, die irgendwo zwischen Alternative Rock und Indie liegen, wird auch bei sozialkritischen Themen kein Blatt vor den Mund genommen. Verzerrte Gitarrenriffs, catchy Basslines und harte Drumbeats bringen von circle pit bis Feuerzeug alles mit sich. 2016 erfolgreich gestartet, haben die Jungs für 2017 größere Pläne. Von kleinen Bars, über Festivals bis hin zur eigenen kleinen Deutschlandtour. Eins steht fest: Suburbian Rex heizen mit ihrem present-age Rock mächtig ein.


  • 18:10 Uhr Roughix

    Funk-Pop // Stagetime: 18:10 - 18:50 // Roughix bei Facebook

    Sommer, Sonne, Sonnenschein: Roughix bringen den Frühling ins wintergeplagte Rheinland. Mit energiegeladenem Funk-Pop treten sie an gegen schlechte Laune und verwandeln tanzmuffelige Gelegenheitskonzertgänger in Funk-ensteins Monster. Obwohl sie sich mittlerweile zu neunt, inklusive Bläserfraktion, auf die Bühne quetschen müssen, stellen sie eine kreative Live-Show auf die Bühne - wir wollen nicht zu viel verraten, aber diese Band scheint ihre gesamten Gagen in Konfetti im Kilopack zu reinvestieren... Von Konzert kann man da kaum noch sprechen, kollektive Riesenparty mit grandioser Live-Band trifft es wohl eher. Schon seit 2008 machen sie so ziemlich jede Bühne in der Region unsicher, knapp 100 Konzerte hat die Band mittlerweile auf dem Buckel und man munkelt auch in der Rheinaue hätten sie vor zwei Jahren schon mal ordentlich den Funk fliegen lassen. So viel Engagement zahlt sich natürlich aus: Roughix belegten den ersten Platz beim Rockshot-Bandcontest 2010, sowie bei Your Gig 2011 und auch beim Popmotor-Bandcontest schafften sie es auf den zweiten Platz. Für zuhause gibt es Roughix mittlerweile in handlichen Portionen: Ihr Debut-Album "Direction Sunshine" verkaufte sich bisher gut 1000 mal. Wir sind schon gespannt wie ein Flitzebogen auf das Funk-Feuerwerk, das Roughix am 2. Mai ab 20:40 Uhr auf der RheinImpuls-Bühne abbrennen und schließen mit einem Zitat des großen Dichter & Denker Austin Powers: "Groovy, Baby!"


  • 19:25 Uhr Kompass

    Gitarren-Pop // Stagetime: 19:25 - 20:05 // Kompass bei Facebook

    Kompass steht für ehrlichen Pop/Rock mit intelligenten deutschen Texten. Dabei kreieren die Jungs aus Rheinland-Pfalz ihre ganz eigene, unverwechselbare Mischung aus perfekten Pop-Hymnen und treibender Gitarrenmusik, die jedem Festival einheizt. Die eigene Light-Show im Schlepptau, wird jedes Kompass Konzert ein Erlebnis, an das man sich gerne zurückerinnert. Bereits im Gründungsjahr 2014 standen Kompass im Finale eines der größten Band-Contests Deutschlands, dem "Rockbuster", den sie als eine von insgesamt 3 Bands für sich entscheiden konnten. Von dort aus wurden Schritt für Schritt die Etappenziele für die große Rundfahrt festgelegt. Die erste Single "Fernweh" ist im Oktober 2014 veröffentlicht worden und seitdem mit passendem Musikvideo auf allen Internetportalen erhältlich. Das Video schaffte es sogar in die VIVA Neu-Charts auf Platz 17 und zählt bis dato mehr als 16.000 Klicks. Kompass´ Debüt-Ep "So viel sein" ist seit dem 02.10.2015 als Download und gepresst auf der bandeigenen Homepage erhältlich. Das Erstlingswerk zählt 6 Songs, die vor allem durch Eingängigkeit, Eigenständigkeit und Abwechslung überzeugen. "Barfuß nach Wien" wurde als erste Single mit dazugehörigem Performance-Video ausgekoppelt. Einige Radio- und Fernsehauftritte später kam der Festivalsommer 2016, in welchem die vier Jungs ihre Songs deutschlandweit auf kleinen und großen Festivals präsentieren durften. Auf eine schweißtreibende, professionelle Live-Performance inklusive eigener Lichtshow darf man sich bei jedem Konzert von Kompass freuen. Im Herbst 2016 schließlich, nahm man in den HoBo-Studios bei Lüneburg zusammen mit David Bonk die zweite Ep mit dem Titel "In deiner Großstadt" auf. Vier eingängige Songs mit tiefgründigen Texten und großartiger Produktion sind seit dem 03.02.2017 auf allen Streaming- und Downloadportalen erhältlich. Gleichzeitig mit der EP wurde das Lyric Video zu dem Song "Lass uns los" herausgebracht.


  • 20:40 Uhr Planetarium

    Indie-Pop // Stagetime: 20:40 - 21:40 // Planetarium bei Facebook

    Unendlich weit, schwebend, tanzend und gleichzeitig zerbrechlich, zweifelnd und suchend. Hin und hergerissen zwischen Gesellschaftsdruck, Selbstverwirklichung und der Sehnsucht nach Ausbruch und Ankommen – PLANETARIUM teilen ihr Lebensgefühl und ihren Zeitgeist mit uns und stehen dabei beispielhaft für das Befinden ihrer Generation. Verpackt in eine melancholisch, dramatische Soundästhetik liefern die vier Kölner eine neuartige Mischung von gitarrenlastigem, deutschsprachigem Indie-Pop und elektronischen Elementen, die ihrem Sound Sphäre und Tiefe verleihen. Am 03.02.2017 erscheint ihre EP "Versilberte Welt" – aufgenommen und gemischt im maarwegstudio2 in Köln, wo u.a. schon OK Kid, Anna Depenbusch und AnnenMayKantereit arbeiteten.


  • 22:10 Uhr Neufundland

    Indie-Pop // Stagetime: 22:10 - 23:15 // Neufundland bei Facebook

    Frisch, kantig, eingängig - die nun erscheinende, selbstbetitelte Debüt-EP der Kölner Band NEUFUNDLAND zeigt, was deutschsprachige Musik zwischen Pop und den Weiten des elektronischen Kosmos in Zwanzigfünfzehn bedeuten sollte. Zwei Sänger, beide heißen Fabian, beide Mitte zwanzig, beide schreiben gemeinsam Texte, beide haben Stimmen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die eine melancholisch-düster, die andere voll Sturm und Drang. So verschieden sie sind, so sehr greifen sie doch ineinander: Nachdenklichkeit, getragen von der Wut und der Haltung, die ihre Punkrockwurzeln durchscheinen lassen. Die Debüt-EP der Band schlägt düstere, nachdenkliche Töne an. "Wo sollen wir uns unterstellen, wenn uns der Himmel auf den Kopf fällt?" ist einer der zentralen Paroli der Platte. Die erste prosaisch anmutende Single "Rückenwind Pt II" entfernt sich dabei zwar musikalisch am weitesten vom Rest der Platte. Mit Versen wie "Joseph Stalin kauft Uniformen bei Primark" und "Es gibt niemanden der mir vorschreibt, wie ich zu verlieren habe" offenbart sie aber die Attitüde der Band am deutlichsten: Deutscher Pop muss sich nicht anbiedern. Er darf sogar grotesk sein. Musikalisch konkurrieren dabei orchestrale Finessen mit ekstatischen Elektronika. Große Melodien und schillernde Popaffinität unterstreichen den hybriden Charakter der Platte. Der Sound, den sich NEUFUNDLAND erarbeitet haben, changiert zwischen der Postpunk- Düsternis von Interpol, der zarten Wucht und würdevollen Eleganz von Sigur Rós und der Detailverliebtheit elektronischer Tanzmusik wie sie etwa Moderat schaffen.



  • 23:40 Uhr Zufällig Hier

    Comedy-Singer-Songwriter // Stagetime: 23:40 - 00:00 // Zufällig Hier bei Facebook

    Als kölsche Frohnaturen haben die drei jungen Herren sich den Spaß an der und bei der Musik auf die Fahnen geschrieben! Von Sarkasmus, über Selbstironie bis hinzu Sozialkritik haben sie verschiedene Herangehensweisen entwickelt um aus dem Leben gegriffene Probleme zu verarbeiten. Zufällig Hier machen Comedy! Ursprünglich sind die drei Bandmitlgieder (Wolten, Paschi und Thomekk) Straßenmusiker, haben sich mittlerweile aber ein eigenes Repertoire an Songs aufgebaut. Dabei nehmen sie sich mehr oder weniger alltäglicher Situationen und Probleme an und setzen sich auf ihre ganz eigene Art damit auseinander. Die Songs sollen vor allem Freude machen und gute Laune da lassen!



So kommst du hin:


Das RheinImpuls Festival findet in der Bonner Rheinaue statt, direkt an der Haltestelle "Rheinaue" der Stadtbahnline 66.
Schon allein deshalb ist es natürlich ziemlich clever, mit dem ÖPNV anzureisen!
Ab Bonn HBF einfach die Linie 66 von Gleis 2 (tief) nehmen, ca. 10 bis 15 Minuten mit netten Menschen Bahn fahren, an der richtigen Haltestelle aussteigen, aus der Haltestelle rausgehen, nach rechts drehen - und du bist da!

Übrigens: Das RheinImpuls Festival findet im Rahmen des Landprogramms der Großveranstaltung Rhein in Flammen statt. Am Samstag, den 6. Mai werden deshalb bis zu 100.000 Besucher in der gesamten Bonner Rheinaue erwartet. Plant also genug Zeit für eure Anreise ein und nehmt wenn möglich die Bahn oder euer Rad!

Veranstalter:


Forisk Entertainment Logo Das RheinImpuls Festival ist ein Projekt von Forisk Entertainment.
Als junges Bonner Veranstalterteam ist es uns besonders wichtig, junge Musiker aus unserer Region zu fördern.
Deshalb schaffen wir mit dem RheinImpuls Festival eine weitere Möglichkeit für lokale Newcomer, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren.
Möglich gemacht wird das RheinImpuls Festival durch unsere Partner, die Deutsche Post DHL Group und Rhein in Flammen. Und nicht zuletzt natürlich auch durch den großartigen Einsatz unserer freiwilligen Helfer!
Green Juice Logo Außerdem veranstalten wir auch das Green Juice Festival!
Seit acht Jahren holen wir bundesweit bekannte Bands & regionale Newcomer auf unsere Bühne in Bonn-Beuel.
Dieses Jahr dabei: Madsen, Royal Republic, Adam Angst, Itchy Poopzkid und viele mehr!
Tickets gibt es im VVK für unschlagbare 25€ in unserem Onlineshop und bei bonnticket.de sowie an allen bekannten VVK-Stellen bundesweit!
Schaut auch mal auf green-juice.de und der Green Juice-Facebookseite vorbei - alles laut, bunt und spannend da!

Helfer werden!
Werde Teil der RheinImpuls-Crew und unterstütze uns in den verschiedensten Bereichen des Festival, lerne interessante Leute kenn und sammle einen Riesen-Haufen spannender Erfahrung!

Alle wichtigen Infos dazu findest du hier:
Helfer-FAQs
Und hier kannst du dich direkt anmelden:
crew.rheinimpuls.de

Wir freuen uns schon darauf, dich kennenzulernen!
Noch Fragen?
Kein Problem, wir helfen euch gerne weiter!

Allgemeine Anfragen bitte an:
info (at) rheinimpuls.de
Presse-Anfragen bitte an:
presse (at) rheinimpuls.de
Band-Bewerbungen bitte an:
booking (at) rheinimpuls.de


Unterstützt durch:
Pizza.de Musikstipendium
Das Kleingedruckte (extragroß):
Impressum:
Angaben gemäß § 5 TMG:
Forisk Entertainment UG (haftungsbeschränkt)
Maria-Montessori-Allee 24
53229 Bonn

Kontakt: info (at) forisk-entertainment.de
Vertreten durch: Julian Reininger, Simon Reininger, Felix Weyrather

Handelsregistereintrag: Amtsgericht Bonn, HRB 19773
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE286950538

Haftungsausschlüsse und Datenschutzerklärung hier.
Du bist ganz unten angekommen - und was jetzt?